Kaiserin Elisabeths erster Wien-Besuch

Wann und in welchem Alter kam Kaiserin Elisabeth, besser bekannt als Sisi, zum ersten Mal nach Wien? Und vor allem wie reiste sie an und wo in Wien traf sie auf Franz Joseph?

Am Wiener Hof suchte man eine passende Braut für den mittlerweile 23 jährigen Kaiser Franz Joseph. Seine Mutter, Erzherzogin Sophie, sah in den Töchtern ihrer Schwester Maria Ludovika aus Bayern, mögliche Heiratskandidatinnen.

Man dachte zunächst an die älteste Tochter, Helene, genannt „Néné“. Beim arrangierten Treffen der gesamten Familie in Bad Ischl im Sommer 1853 verliebte sich Franz Joseph allerdings in die jüngere Schwester Elisabeth, die damals erst 15 Jahre alt war.

Innerhalb von neun Monaten wurde die hübsche Prinzessin auf ihre künftige Rolle als Kaiserin vorbereitet. Ein „Schnellsiedekurs“ in Sachen Ehe und Wiener Hofzeremoniell sozusagen.

Mittlerweile 16jährig, verließ sie am 20. April 1854 ihre Heimat Possenhofen am Starnberger See. Die Reise begann mit der Kutsche zunächst Richtung München. In Straubing bestieg sie den Raddampfer nach Passau.

Dort wurde sie von der österreichischen Delegation empfangen und es ging die Donau entlang bis Linz.
Hier wurde sie von Kaiser Franz Joseph zunächst nur begrüßt. Sie reiste ohne ihn weiter um später von ihm und seiner Mutter Sophie, die auch gleichzeitig Sisis Tante war, in Nußdorf in Wien offiziell in Empfang genommen zu werden.

Eine jubelnde Menschenmenge erwartete dort die schöne und künftige Kaiserin.
Vom Nußdorfer Hafen aus ging es mit dem Hofwagen direkt nach Schönbrunn. Schon am 24. April 1854 wurde die Hochzeit in der Augustinerkirche gefeiert.

Elisabeth über die Ehe:„Die Ehe ist eine widersinnige Einrichtung. Als fünfzehnjähriges Kind wird man verkauft und tut einen Schwur, den man nicht versteht und dann 30 Jahre oder länger bereut und nicht mehr lösen kann.“
zitiert nach: Hamann, Brigitte: Elisabeth. Kaiserin wider Willen, München 1981, S. 85


Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×