Habsburgershow

Im kaiserlichen Theater sehen Sie die Habsburger Familie vor Ihren Augen zum Leben erwachen. Auf einer dem Schlosstheater Schönbrunn nachempfundenen Bühne erzählen Sisi, Franz Josef, Maria Theresia und Kaiser Maximilian mit viel Witz und Humor über den kaiserlichen Alltag und die Geschichte des Hauses Habsburg.

Skyline Wien

Hintergrundinfos Habsburger

Der Name Habsburg geht auf die Habichtsburg im schweizerischen Aargau zurück. Der Stammbaum beginnt mit Rudolf I. von Habsburg. Dieser begründete die ca. 640 Jahre dauernde Herrschaft in Österreich im Jahre 1278 nach der erfolgreichen Schlacht bei Dürnkrut über den Böhmenkönig Ottokar II. Das Ende der Habsburgermonarchie wird mit 1918 beziffert als der 1. Weltkrieg verloren wurde und Österreich zur Republik wurde.

Im Spätmittelalter strebten die Habsburger an, Österreich zu vergrößern was Ihnen durch die geschickte Heiratspolitik auch gelang. Der berühmte Wahlspruch von Maximilian I. lautete: "Mögen andere Länder Kriege führen, du glückliches Österreich heirate." Maximilian wurde mit Maria, von Burgund verheiratet, und so kamen diese Ländereien inkl. der reichen Niederlande zu Österreich.

Unter seinem Enkel Karl V. kam es im 16. Jh. zu einer Trennung in eine spanische und eine österreichische Linie. Er war der mächtigste Habsburger aller Zeiten, Herrscher über ein Reich, in dem die Sonne nie unterging. Ungarn und Böhmen fielen ebenfalls durch geschickte Heiratsverträge an die Habsburger. Dies schuf die Grundlage für den Aufstieg Österreichs zur europäischen Großmacht. Zwischen beiden Linien bestanden enge Bindungen in Form von gegenseitigen Heiraten was zu Ahnenverlust und Degeneration führte. Die spanische Linie starb 1700 aus.

Die Heirat Maria Theresias mit Franz Stephan von Lothringen begründete das Geschlecht Habsburg-Lothringen und ein sicheres Fortbestehen der Dynastie dank ihrer 16 Kinder. Sie herrschte von 1740-1780 und war eine große Reformerin. Ihr Ururgroßenkel Kaiser Franz Joseph, der vorletzte Kaiser bestieg in jungen Jahren den Thron und regierte 68 Jahre lang und somit länger als alle anderen Mitglieder des Hauses vor ihm. Seine geliebte Frau Elisabeth, besser bekannt als Sisi, war nur anfangs an seiner Seite. Sie bevorzugte wärmere Gefilde und versuchte das strenge Zeremoniell des Wiener Hofs zu meiden. Ihr einziger Sohn, Kronprinz Rudolf, verübte in jungen Jahren Selbstmord. Als Sommerresidenz nutzten die Habsburger das Schloss Schönbrunn.

Bis zum Beginn des 20. Jh. hielten die Habsburger den Vielvölkerstaat mit einer Bevölkerungszahl von ca. 51 Millionen und ca. 13 Ländern zusammen. Das Attentat auf den Thronfolger Franz Ferdinand in Sarajevo am 28.6.1914 war einer der Auslöser des 1. Weltkrieges, der von 1914 bis 1918 dauerte.

1918 endete die Herrschaft des Hauses Habsburg-Lothringen nach der Niederlage im 1. Weltkrieg.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×